Auch Peking bewirbt sich um Winterspiele für 2022

Vergabe der olympischen Winterspielen an Peking eher unwahrscheinlich

Auch Peking will sich laut Medienberichten um die Winterspiele
2022 bewerben. Dazu erklärt Münchens Sportbürgermeisterin
Christine Strobl: „Die Bewerbung Pekings um Olympia 2022 ist ein weiterer
Beleg dafür, dass Winterspiele keineswegs das Auslaufmodell sind,
als das sie die Olympia-Gegner gerne hinstellen. Da das südkoreanische
Pyeongchang bereits die Winterspiele 2018 und Tokio die Sommerspiele
2020 ausrichten wird, erscheint eine erneute Vergabe Olympischer Spiele
für 2022 nach Fernost als weniger wahrscheinlich.

Bürgerinnen und Bürger entscheiden sich für Peking 2022

Dies gilt um so mehr, wenn die Bürgerinnen und Bürger sich am kommenden
Sonntag für München 2022 entscheiden und damit die nachhaltigste
Bewerbung in der Geschichte olympischer Spiele ins Rennen schicken.
Ich bin sicher, dass wir mit unserem optimierten Konzept, mit unserer langen
Wintersporttradition, mit unseren herausragenden Athletinnen und
Athleten und natürlich mit unserem sportbegeisterten Publikum die besten
Chancen hätten, als weltoffener Gastgeber 2022 den Zuschlag zu erhalten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sport abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.