Dem Kiebitz auf der Spur: Exkursion Münchner Schulkinder ins Aubinger Moos

Der beliebte Wappenvogel ist in der Kulturlandschaft inzwischen sehr selten geworden

[Münchner Partner, 30.04.2012] Am 3. Mai und 4. Mai 2012 findet wieder die Aktion „Grünes Klassenzimmer“ statt, in der Schulkindern der Grundschule am Schubinweg in Lochhausen besondere Tier- und Pflanzenarten im Aubinger Moos in freier Wildbahn vorgestellt werden – Thema ist diesmal der Kiebitz. Dieser allseits beliebte Wappenvogel ist in der Kulturlandschaft inzwischen sehr selten geworden, aber im Aubinger Moos noch anzutreffen.
Am 3. Mai 2012 werden die Kinder der Klasse 4a im Klassenzimmer einen ersten Einblick in das Leben einer Kiebitzfamilie bekommen. Dann am 4. Mai 2012 um 9.50 Uhr machen sich die Schülerinnen und Schüler ins Aubinger Moos nordöstlich von Lochhausen auf, wo sie den jährlichen Küken-Marsch von den Nistäckern zu den Kükenwiesen selbst zu Fuß nachvollziehen können.
Im Jahr 2001 wurde das erste Münchner „BayernNetzNatur“-Projekt im Aubinger Moos ins Leben gerufen, um damit für die Natur wertvolle Gebiete gezielt fördern zu können. Die Trägerschaft für das Projekt hat die Landeshauptstadt München übernommen, die fachliche Betreuung erfolgt durch die Untere Naturschutzbehörde im Referat für Stadtplanung und Bauordnung. Das beauftragte Umsetzungsteam für das BayernNetzNatur-Projekt „Aubinger Moos“ organisiert die Exkursion der Münchner Schulkinder.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.