Der ferne Klang: 13. Münchener Biennale vom 3. bis 19. Mai 2012

Im Zentrum des Programms stehen drei Opern-Uraufführungen

[Münchner Partner, 27.04.2012] Vom 3. bis zum 19. Mai 2012 stehen bei der „13. Münchener Biennale“, dem Internationalen Festival für neues Musiktheater, wieder innovative Arbeiten im Bereich des Musiktheaters im Mittelpunkt:
Unter der künstlerischen Leitung von Peter Ruzicka kommen unter dem Motto „Der ferne Klang“ an verschiedenen Spielorten Auftragswerke und Uraufführungen im Bereich Oper, Musiktheater und Konzert zur Aufführung, begleitet von Gesprächs- und Diskussionsforen mit beteiligten Künstlern und prominenten Persönlichkeiten.
Im Zentrum des Programms stehen drei Opern-Uraufführungen – den Auftakt bildet „L Absence“ von Sarah Nemtsov am 3. Mai 2012 in der Muffathalle (weitere Vorstellungen am 4. und 6. Mai 2012). Eunyoung Kim folgt mit ihrer Premiere von „Mama Dolorosa“ am 5. Mai 2012 im „Carl-Orff-Saal“ im Gasteig (weitere Vorstellungen am 7. und 8. Mai 2012) und Arnulf Hermann mit „Wasser“ am 16. Mai 2012 in der Muffathalle (weitere Vorstellungen am 18. und 19. Mai 2012).
In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie finden Hintergrundgespräche und Einführungen zu den Aufführungen von Sarah Nemtsov in Zusammenarbeit mit der Israelitischen Kultusgemeinde (2. Mai 2012) und Eunyoung Kim (6. Mai 2012) statt.
Neu ist auch die Reihe „Biennale Special“ mit der die Münchner Musikszene mit einem eigenen Schwerpunkt vertreten ist. Zwölf Münchner Musiktheaterprojekte und Konzerte werden präsentiert – „Nucleus“ (Konzept von Angela Dauber und Karl Wallowsky) mit acht Uraufführungen (3. bis 18. Mai 2012), die Video-Oper „mystery – mach dir kein bild“ von Helga Pogatschar (10., 11. und 12. Mai 2012), die Video-Oper „An Index of Metals“ von Fausto Romitelli mit dem Ensemble „piano possibile“ (11. und 12. Mai 2012, „AndersArtig“ – ein Projekt von „Musik zum Anfassen“ mit 100 Münchner Schülern (12. und 13. Mai 2012) sowie „Neda – der Ruf, die Stimme“ von Alexander Strauch (13., 14. und 15. Mai 2012).
Bei „Biennale Extra“ gibt es in Kooperation mit der Universität der Künste Berlin mit „A Game of Fives“ fünf Musiktheater-Uraufführungen (15. und 16. Mai 2012). Des Weiteren im Programm sind Konzerte der „musica viva“ des Bayerischen Rundfunks (4. Mai 2012), des Münchener Kammerorchesters (8. Mai 2012) und in der Reihe „Klangspuren plus“ (9. Mai 2012). Das Sonderkonzert mit den Münchner Philharmonikern im Rahmen der „Münchener Biennale“ ist ein Beitrag zum Kulturjahr Chinas in Deutschland (18. Mai 2012).
Karten sind bei „München Ticket“ und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse am jeweiligen Veranstaltungsort öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Die „Münchener Biennale“ ist eine Veranstaltung der Landeshauptstadt München – Kulturreferat in Zusammenarbeit mit Spielmotor München e.V. – eine Initiative der Stadt München und der BMW Group.

Weitere Informationen zum Thema:

münchner biennale
Das internationale Festival für neues Musiktheater

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.