Die längste Nacht der Müchner Clubs

Nachts sind alle Menschen bunt

Nach den Riesenerfolgen der letzten Jahre geht das größteMünchner Clubhopping nun am kommenden Donnerstag, 31. Oktober, in die vierte Runde. Anlass zu diesem Mega-Spektakel ist eine Initiative gegen Hass und Rassismus mit dem Titel „Nachts sind alle Menschen bunt“.
Der Verband der Münchner Kulturveranstalter (VdMK) möchte mit dieser Aktion in Kooperation mit der städtischen Fachstelle gegen Rechtsextremismus ein Zeichen gegen Rechtsradikalismus im Münchner Nachtleben setzen.

Münchner Clubs nehmen das Thema gut an

„Bereits im März hat der Verband eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit den Themen Ausländerfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Hass auseinandersetzt,“ so Alexander Wolfrum, Vorsitzender des VdMK. „Wir sind sehr an einem toleranten, bunten München interessiert, daher freuen wir uns auf die Nacht und auf ein gemischtes Publikum.“ Auch Oberbürgermeister Christian Ude unterstützt die Aktion: „Ich freue mich, dass sich auch die Münchner Clubs des Themas annehmen. Wir brauchen in allen gesellschaftlichen Bereichen eine Aufklärung über aktuelle Formen von Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus. Ich halte diese Aktion daher für vorbildlich.“

Unter dem Motto „Die längste Nacht der Münchner Clubs“ wird es am Donnerstag, 31. Oktober, wieder die größte Party der Stadt geben – und zwar zeitgleich in mindestens 17 Top-Locations, diesmal schon ab 20 Uhr. Die Musikpalette reicht von kommerziellem wie auch unkommerziellem House über feinsten Elektro bis hin zu aktuellen Charts und einschlägigen Partytunes.

Shuttlebusse ständig im Einsatz

Damit es zügig von einer Party zur nächsten geht, stehen insgesamt zehn Shuttlebusse bereit, die zwischen den teilnehmenden Diskotheken pendeln. Abfahrt im Zehn-Minuten-Takt und ohne lange Wartezeiten. Vorverkauf-Tickets gibt es für 10 Euro unter www.Isarszene.de und am Veranstaltungsabend für 13 Euro an der Abendkasse bei allen teilnehmenden Locations.
Hier alle Clubs auf einen Blick:
089 Bar
8 Seasons
Bob Beaman
Call me Drella
Gecko
Harry Klein
Jack Rabbit
La Nuit Discotheque
Milch & Bar
Nachtgalerie
Neuraum
P1
Pacha
Rote Sonne
Ruby
Sugar
Yolo

Zudem wird im Rahmen der Kampagne ein Team von Münchner Kreativen am 31. Oktober von 21 Uhr bis 02 Uhr vor dem Pacha Club einen große Videostand errichten, an dem die Gäste mitwirken und die Vielfalt des Münchner Partypublikums festgehalten wird. Videokünstler des Harry Klein VJ Kollektiv werden dabei live vor Ort die verschiedenen ‚Gesichter der Nacht’ zu einem kunstvollen Mosaik verschmelzen lassen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Lifestyle abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.