Die Lästerschwästern am 17. November 2011 im Theaterzelt Das Schloss

„Des Dilemma mit de´ Männer!“ – bös, skurril und gnadenlos

[Münchner Partner, 28.08.2011] Wer uns denn nun aus dem Jammertal retten könne – Männer oder Frauen – und vor allem wie, dieses hochbrisante Thema packen schrill und schräg, mit viel Esprit und Selbstironie, kauzigen Figuren und jeder Menge bissiger Gesellschaftskritik Dorothea Anzinger und Martina Wick-Laudahn an und und möchten einen zwerchfellerschütternden Abend garantieren:
Da stehe der „Weibliche Macho“ gegen die „Männerversteherin“, „versöhnliches Seminarhaus“ gegen „Umerziehungscamp“, ein „spielsüchtiger Gott“ gegen eine „multitaskingfähige Göttin“… Bös, skurril und gnadenlos würden die Unzulänglichkeiten beider Geschlechter ans Tageslicht gezerrt, auf ihre Überlebensfähigkeit geprüft und dem Humor preisgegeben.

Foto: Kulturmarketing München

Foto: Kulturmarketing München

Lästerschwästern: „Des Dilemma mit de´ Männer!“

Seit 2004 stehen „Die Lästerschwästern“ im Zweierpack auf der Bühne. Sinn und Zweck ihres Daseins sei es, eine gelungene Mixtur aus Kabarett und Comedy zu präsentieren. Im Fokus stünden dabei immer brisante Themen, über die Mann bzw. Frau gern spricht, diskutiert, lamentiert oder eben gern lästert – und dies täten „Die Lästerschwästern“ doppeldeutig und frech.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.