Dirndlcouture von TaliBoelt DESIGN: Nur beste Materialien und Stoffe

Auf Wunsch individuell entworfen und maßgeschneidert

[Münchner Partner, 05.02.2011] „Dirndl“ist die bayerische und österreichische Variante von hochdeutsch „Dirn“,niederdeutsch „Deern“, und die Bezeichnung für ein junges Mädchen; das von ihm getragene Kleidungsstück bezeichnet man als „Dirndlgewand“. Das Dirndl war ursprünglich ein eher städtischer Modetrend. Am Anfang noch Dienstbotentracht setzte sich das Dirndl ab Ende des 19. Jahrhunderts in der Oberschicht als modernes Kleid durch. Heute ist es ein Kleidungsstück mit engem und tief ausgeschnittenem Oberteil und weitem hoch an der Taille angesetztem Rock und einer darüberliegenden Schürze. Die Schleife, mit der die Schürze gebunden wird, symbolisiert den Beziehungsstatus der Trägerin. Auf der rechten Seite gebunden bedeutet die Schleife, dass die Trägerin verheiratet oder verlobt ist. Die Schleife auf der linken Seite gebunden bedeutet, dass die Trägerin noch zu haben ist. Neuere Varianten sind die Schleife als Zeichen der Jungfräulichkeit vorne zu binden oder als Witwe hinten.
Die exklusiven Dirndl von TaliBoelt DESIGN aus Eichenau b. München seien mit Liebe zum Detail entworfen und im eigenen Atelier handgefertigt:
Verwendet würden nur beste Materialien und Stoffe. Die Dirndlwürden auf Wunsch individuell entworfen und maßgeschneidert. Einzelanfertigungen für Mädchen und Frauen seien auf Wunsch jederzeit realisierbar. Passend dazu gebe es auch Accessoires und Schmuck. Die Dirndl-Kollektion sei für Mädchen ab zwei Jahren gedacht; eine Kollektion für Frauen soll ab Juni 2011 verfügbar sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region, Shopping abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.