Ende der analogen Satellitenausstrahlung am 30. April 2012

Geschätzte 50.000 bis 100.000 bayerische Haushalte müssten noch umrüsten

[Münchner Partner, 20.04.2012] Die Informationskampagne „klardigital“ habe erkennbare Erfolge erzielen können, so der Bayerische Rundfunk (BR) – seit Anfang 2012 hätten schätzungsweise mehrere hunderttausend Haushalte in Bayern ihre TV-Geräte auf digitalen Empfang umgerüstet. Jedoch könnten nach einer vorsichtigen Bewertung zwischen 50.000 und 100.000 Haushalte in Bayern bald vor schwarzen Bildschirmen sitzen – zehn Tage vor dem Ende des analogen Satellitenfernsehens rät der BR deshalb den verbliebenen Haushalten dringend zum Kauf digitaler Technik.
Zusammen mit allen anderen deutschen TV-Sendern beendet der Bayerische Rundfunk am 30. April 2012 um 3 Uhr früh die Ausstrahlung seiner analogen Fernsehkanäle. Ab diesem Zeitpunkt sind das „Bayerische Fernsehen“ und „BR-alpha“ über Satellit ausschließlich digital zu sehen.
Um das Ende des analogen Empfangs bekannt zu machen und die Zuschauer zum Umstellen auf digitale Technik zu bewegen, beteiligt sich der BR seit 2012 intensiv an der groß angelegten bundesweiten, senderübergreifenden Informationsoffensive „klardigital“.
Um ganz sicher zu gehen, raten die Technik-Fachleute des BR dringend, nicht bis zur sprichwörtlich „letzten Minute“ mit der Umstellung zu warten. In den allermeisten Fällen genüge der Kauf und Anschluss eines digitalen Satellitenreceivers. Wer prüfen möchte, ob er analog oder digital empfängt, sollte auf die Seite 198 von „BAYERNTEXT“ oder „Alphatext“ gehen – diese Videotextseite zeige in Sekundenschnelle an, ob man betroffen ist oder nicht.
Digitales Fernsehen biete eine Menge Vorteile –vor allem eine bessere Bild- und Tonqualität und eine größere Programmvielfalt. Außerdem soll am 30. April 2012 das „Bayerische Fernsehen“ zusätzlich als HDTV-Programm über Satellit auf Sendung gehen – das „Bayerische Fernsehen“ in hochauflösender Qualität werde in den Regionalvarianten „BR Süd HD“ und „BR Nord HD“ gesendet.
Der BR steht nach eigenen Angaben in den kommenden Tagen –und auch über den 30. April 2012 hinaus –allen Zuschauerinnen und Zuschauern, die Rat und Unterstützung suchen, zur Seite. Auf seinen beiden abgeschalteten Kanälen will der BR –wie auch fast alle anderen deutschen TV-Sender –eine Schrifttafel senden mit Hinweisen, wo man Hilfe bekommt. Zusätzlich stehe die BR-eigene Servicenummer zur Verfügung, die das Abschaltdatum enthält: 01805 30 04 12 für 14 ct./min aus dem bayerischen Festnetz, täglich von 9 bis 19 Uhr, ab 23. April 2012.

Weitere Informationen zum Thema:

klardigital 30.04.2012
Schon umgeschaltet?

ARD(1)DIGITAL
Analog-Digital-Umstieg beim Satelliten-TV

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.