Experten erörtern die Folgen des Klimawandels in München

(11.12.2013) Ob Hitzesommer, Hurrikans, Hochwasser oder Dürreperioden – bei extremen Wetterlagen ist der Klimawandel viel zitiert. Wetterphänomen hat es sicherlich schon immer gegeben. Statistisch feststellbar aber ist, dass Unwetter in den letzten Jahrzehnten weltweit zunehmen. Welche Auswirkungen im Globalen es gibt und wie der Klimawandel im Lokalen wirken kann, wird bei der Veranstaltungsreihe „Mutbürger für Energiewende!“ am Montag, 16. Dezember, ab 19 Uhr diskutiert. Joachim Lorenz, Referent für Gesundheit und Umwelt, spricht Grußworte. Über die weltweite Häufigkeit von Unwettern und die finanziellen Folgen des sich ändernden Weltklimas informiert Professor Dr. Peter Höppe, Leiter Geo Risks Research/ Corporate Climate Center der MunichRe. Sein Vortragstitel lautet: „Menschengemachter Klimawandel: Globale Umweltschäden“. Die MunichRe verfügt über die weltweit größte Datenbank für Unwetterschäden. Wie es um das Münchner Stadtklima steht, wird Gerhard Hofmann, Leiter des Regionalen Klimabüros des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in München erklären. „Klimawandel und Stadtstrukturen: Beispiel München“ hat Hofmann seinen Beitrag überschrieben. Der DWD und das Referat für Gesundheit und Umwelt untersuchen seit 2012, wie sich das Münchner Stadtklima der Zukunft entwickeln wird. Das Stadtklima hat Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden, auf die Mobilität und die Planung von Gebäuden oder Grünanlagen. Mit den Ergebnissen der Studie soll frühzeitig das sich ändernde Klima in der künftigen Entwicklung Münchens berücksichtigt werden. Die Veranstaltung mit dem Titel „Klimawandel ganz konkret“ findet im Großen Sitzungssaal des Rathauses statt. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltungsreihe „Mutbürger für Energiewende!“ wird seit Ende 2011 vom Verein Die Umwelt-Akademie in Kooperation mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt organisiert. Sie wird gefördert von der IKEA-Stiftung, der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, der Landeshauptstadt München, der Selbach-Umwelt-Stiftung und der Manfred-Wierichs-Stiftung. Weitere Infos gibt es auch unter www.die-umwelt-akademie.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Experten erörtern die Folgen des Klimawandels in München

  1. Gerhard sagt:

    Zunehmende Unwetter werden sicher auch in und um München zum Problem. Hinzu kommt, dass im Zuge der globalen Erwärmung auch in Süddeutschland und in Österreich viele Skigebiete mittelfristig einen Teil ihrer Schneesicherheit einbüßen könnten – mit entsprechenden Folgen für den Tourismus.

  2. Gerhard sagt:

    Auch in und um München wird die Zahl der Unwetter sicher zuehmen. Hinzu kommt, dass Skigebiete in Süddeutschland und in Österreich einen Teil ihrer Schneesicherheit einbüßen könnten – mit entsprechenden Folgen für den Tourismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.