Form Follows Fashion: Ausstellungsprojekt im MaximiliansForum vom 4. bis 20. April 2012

Ein Programm an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst, Musik und Modedesign in einer überraschenden Rauminstallation

[Münchner Partner, 03.04.2012] Vom 4. bis 20. April 2012 wird im MaximiliansForum, das dieses Jahr Projekte im Bereich Mode und Design fördert, das Ausstellungsprojekt „Form Follows Fashion“ realisiert:
Das Münchner Studentenkollektiv um Niko Abramidis, Peter Kling und Amedeo Polazzo zeigt zwei Wochen lang ein Programm an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst, Musik und Modedesign in einer überraschenden Rauminstallation – eine echte Waldlandschaft mit Bäumen, Pflanzen und Erde machen den Raum unter der Maximilianstraße zu einem unerwarteten Rückzugsort mitten in der Stadt. Anhand eigener Modeproduktionen ermöglichen die drei Künstler und Designer einen Einblick in die Entwicklung und Produktion zeitgenössischer Labels, die während der Veranstaltungstage in einem Pop-up-Store käuflich zu erhalten sind. Mit einem Programm aus Live-Modenschauen, Konzerten, Performances sowie Filmvorführungen und Undergroundpartys bieten sie eine öffentliche Plattform für junge Kreative aus den Bereichen Design, Musik, Film, Bildender Kunst oder Architektur.
„Form Follows Fashion“ wird am 4. April 2012 um 19 Uhr mit „Sounds of the Urbanwood“ einer Lesung und einem Filmscreening, eröffnet. Das ausführliche Programm und weitere Informationen sind im Internet abrufbar. Das MaximiliansForum, „Passage für interdisziplinäre Kunst“, in der Maximilanstraße/Unterführung Altstadtring ist durchgängig einsehbar. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Weitere Informationen zum Thema:

MaximiliansForum
Passage für interdisziplinäre Kunst

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.