Gegen den Strich gebürstet: Prof. Paul Kirchhof am 25. Juli 2011 in der Black Box

Persönlichkeiten mit Positionen jenseits der gängigen und landläufigen Meinungen kommen zu Wort

[Münchner Partner: 16.04.2011] Unter dem Motto „Gegen den Strich gebürstet“ veranstaltet der Kulturkreis Gasteig im Frühjahr 2011 eine neue Vortragsreihe:
In insgesamt fünf Vorträgen von April bis Juli 2011 kommen Persönlichkeiten zu Wort, die Positionen jenseits der gängigen und landläufigen Meinungen vertreten. Am 25. Juli 2011 um 20 Uhr in der „Black Box“ wird Prof. Paul Kirchhof mit seinem Vortrag „Die Reform Deutschlands im Prinzip der Freiheit“ seinen Überlegungen zu den Themen Finanzmarkt, Steuerrecht, Ehe und Familie sowie zum Europarecht nachgehen.

Foto: KULTURMARKETING MÜNCHEN

Foto: KULTURMARKETING MÜNCHEN

Prof. Paul Kirchhof: „Die Reform Deutschlands im Prinzip der Freiheit“

Kirchhof ist seit 1981 ordentlicher Professor für öffentliches Recht an der Universität Heidelberg, Direktor des Instituts für Finanz- und Steuerrecht, war von 1987 bis 1999 Bundesverfassungsrichter und leitet seit 2000 die Forschungsgruppe „Bundessteuergesetzbuch“.
Eintrittskarten sind bei bei allen Vorverkaufsstellen von „MünchenTicket“ erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.