Karl Hubbuch: Führung durch die Ausstellung für Kinder und deren Eltern bzw. Großeltern

Unter dem Motto „Ein Blick in Kinderaugen“ am 5. Januar 2012 um 11 Uhr

[Münchner Partner, 02.01.2012] Unter dem Motto „Ein Blick in Kinderaugen“ führt Karin Koschkar am 5. Januar 2012 um 11 Uhr durch die Ausstellung „Karl Hubbuch und das Neue Sehen. Fotografien, Gemälde und Zeichnungen 1925 – 1935“ im Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1. Der Treffpunkt befindet sich im Foyer.
Mal ernst, mal heiter blickten die Kinder in den Aufnahmen von Karl Hubbuch dem Betrachter direkt in die Augen. Die Neugierde werde geweckt – Fragen stellten sich: Wer sind sie, wie alt sind sie, was machen sie gerade, in welcher Zeit leben sie? In der Führung soll versucht werden, diese Fragen zu klären. Dabei werde deutlich, dass die Fotografen der 1920er-Jahre Kinder neu betrachtet hätten. Noch wenige Jahre zuvor seien sie als „kleine Erwachsene“ erschienen – ganz dem elterlichen Stolz entsprechend. Bei Hubbuch stehe nun ihr ungezwungenes, natürliches Verhalten ganz im Vordergrund. Es seien aber nicht nur die Kinder, die viel über die Zeit verrieten, sondern auch der Künstler selbst präsentiere sich immer wieder in abwechslungsreichen Situationen.
Die Führung richtet sich an Kinder ab sechs Jahren sowie ihre Eltern und Großeltern. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich, die Teilnehmerzahl jedoch beschränkt. Karten sind ab einer Stunde vorab an der Museumskasse erhältlich – Erwachsene zahlen sechs Euro, bzw. ermäßigt drei Euro, zzgl. sechs Euro Führungsgebühr direkt an die Dozentin; der Eintritt für Kinder ist frei, für sie beträgt die Führungsgebühr drei Euro.

Weitere Informationen zum Thema:

Karl Hubbuch und das Neue Sehen
Fotografien, Gemälde, Zeichnungen 1925-1935 / 28. Oktober 2011 bis 4. März 2012 / Münchner Stadtmuseum / Sammlung Fotografie

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.