König Ludwig II. von Bayern und seine Zeit: Ausstellung in fünf Akten

Katalog und Aufsatzband beim Primus Verlag erschienen

[Münchner Partner, 08.06.2011] Am 13. Juni 2011 jährt sich der Todestag des Bayernkönigs Ludwig II. zum 125. Mal. Zum Jubiläum des legendenumwobenen Ereignisses findet auf Herrenchiemsee die Bayerische Landesausstellung 2011 statt:
Katalog und Aufsatzband sind unter dem Titel „Götterdämmerung. König Ludwig II. und seine Zeit“ beim Primus Verlag erschienen. Ludwig II., geboren 1845 in Schloss Nymphenburg in München, seit 1864 König von Bayern, gestorben 1886 im Starnberger See, gehört zu den Ikonen der europäischen Kulturgeschichte – weltweit berühmter Medienstar und Diva, sagenumwobener Märchenkönig, moderner Visionär seiner Zeit oder psychisch kranker Exzentriker? Der Mythos von Ludwig II. von Bayern lebt jedenfalls bis heute fort.

Abbildung: Primus Verlag, Darmstadt

Abbildung: Primus Verlag, Darmstadt

Eine Ikone der europäischen Kulturgeschichte: Medienstar und Diva

Die Ausstellung thematisiert in fünf Akten das Leben des Monarchen, seine Königwerdung, Kriegführung, die Erschaffung von Gegenwelten in Kunst und Architektur, sein technisches Interesse und sein immer noch geheimnisvoll erscheinendes Ende im Starnberger See, das ihn zum Mythos werden ließ. Der Aufsatzband stellt den aktuellen Stand der Ludwig-Forschung zusammen und sucht nach neuen Sichtweisen zu König Ludwig und seiner Zeit.
Die Bayerische Landesausstellung ist im Neuen Schloss Herrenchiemsee vom 14. Mai bis 16. Oktober 2011 zu sehen. Die Ausstellung findet in unvollendeten Räumen des Schlosses statt, die erstmals für die Besucher geöffnet werden.

Weitere Informationen zum Thema:

HAUS DER BAYERISCHEN GESCHICHTE
Königsdrama im Ludwigschloss

primus verlag
..und dieser König stirbt in Wahrheit nicht. / Götterdämmerung. König Ludwig II. von Bayern und seine Zeit

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.