Mercedes Riederer durch Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks im Amt bestätigt

Akzeptanz des Hörfunks hat laut BR erfreulich zugenommen

[Münchner Partner, 26.01.2012] Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks (BR) hat in seiner Sitzung am 26. Januar 2012 der Wiederberufung von Mercedes Riederer (59) als Leiterin des Programmbereichs „B5 aktuell – Politik und Wirtschaft“ sowie Chefredakteurin für den Bereich Hörfunk zugestimmt. Die Amtsperiode verlängert sich damit um weitere fünf Jahre bis zum 31. Juli 2017.
Mercedes Riederer leitet seit knapp zehn Jahren die Chefredaktion des Hörfunks – in dieser Zeit habe die Akzeptanz des Hörfunks laut BR erfreulich zugenommen. Dies gelte auch für das „Informations-Flaggschiff“ des Bayerischen Rundfunks, „B5 aktuell“, das in der jüngsten „media analyse Radio II 2011“ wieder ein Rekordergebnis verbucht habe. Mit täglich 730.000 Hörern bundesweit und einer Reichweite von 5,9 Prozent sei „B5 aktuell“ die Nummer 1 der Informationsprogramme.
Riederer war erstmals nach ihrer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München zum Bayerischen Rundfunk gekommen und u.a. in den Redaktionen Jugendfunk und Zeitfunk tätig. 1985 wechselte sie als stellvertretende Leiterin zur DJS, deren Leitung und Geschäftsführung sie 1994 übernahm. In dieser Zeit hat sie den Dachverband der Europäischen Journalistenschulen (EJTA) und das Europäische Journalistenzentrum (EJC) in Maastricht mitbegründet, wo sie bis heute im Vorstand ist.
Im Juli 2011 wurde Riederer mit dem Bayerischen Verdienstorden für ihr „Engagement für hochwertigen und unabhängigen Journalismus sowie für eine anspruchsvolle Ausbildung des journalistischen Nachwuchses“ ausgezeichnet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Region, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.