Mercure Hotel Orbis München Perlach: Engere regionale Verankerung angestrebt

Breites Biersortiment und exklusive Auswahl der „Grands Vins Mercure“

[Münchner Partner, 21.02.2011] National und international von Geschäftsleuten und Privatreisenden bereits hoch geschätzt, soll das „Mercure Hotel Orbis München Perlach“ als ausgezeichnete Adresse für Gastronomie, Tagungen, Feiern und Übernachtung in München und der Region noch stärker verankert werden. Dazu hat Hoteldirektor Michael Klinger als seinen Stellvertreter Axel Schmiedeke in die bayerische Hauptstadt geholt – gemeinsam wollen sie die Restaurants „sparks“ und „Hubertuskeller“, den idyllischen Biergarten sowie die Szene-Bar „bubbles“ mehr Münchnern näher bringen:
Nach einem wirtschaftlich erfolgreichen Jahr 2010 inklusive gelungener Neuorientierung setzt das Hotel 2011 auf drei Zugpferde. Neben ihrer Küche seien sie nicht nur traditionell bekannt für ein hervorragendes und breites Biersortiment, sondern gelten nach eigenen Angaben mit der exklusiven Auswahl der „Grands Vins Mercure“ und fünf zertifizierten Mundschenken auch als eine „Top-Adresse für Wein-Liebhaber“.
Das spreche sich „auch in München und Umland immer mehr herum“, so Klinger, der den kulinarischen Bekanntheitsgrad mit regelmäßigen Aktionen weiter stärken wolle. Eine Veranstaltung ganz anderer Art sei der wöchentliche Lauftreff, zu dem sich mittwochs ab 19 Uhr Hotelgäste und Münchner in der Hotel-Lobby einfinden könnten, um gemeinsam mit dem Direktor auf einer durchschnittlich zehn Kilometer langen Laufstrecke etwas für Körper und Geist zu tun – auch dabei sei das Ziel, ihr Angebot durch ungewöhnliche Aktionen vor allem bei den Menschen in der Nachbarschaft noch bekannter zu machen, so Klinger.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.