Mobile Roboter selbst bauen: Zusammenspiel von Mechatronik, Elektronik und Programmierung

Über 50 Experimente mit dem neuen Lernpaket aus dem Franzis Verlag

[Münchner Partner, 01.03.2011] Der „Franzis-Roboter“ ist das Herzstück des neuen Lernpakets „Roboter selbst bauen“ aus dem in Poing ansässigen Franzis Verlag. Der mobile Roboter mit differenziellem Servoantrieb, Leuchtdioden, Licht- und Liniensensoren löst souverän einfache und komplexe Fahrmanöver. Das Lernpaket vermittelt einen praktischen und verständlichen Zugang in die Roboter-Programmierung mit „AMTEL AVR“ und Bascom:
Ob Höchstgeschwindigkeit fahren, scharf abbremsen, um Hindernisse navigieren oder um 360 Grad drehen – in über 50 nachbausicheren Experimenten können sowohl Einsteiger als auch erfahrene Entwickler die unterschiedlichste Fahrroutinen für ihren Roboter programmieren. Das mitgelieferte Steckbrett und Lochraster bieten dazu ausreichend Bastelspielraum für individuelle Experimente und Erweiterungen.
Das „Gehirn“ des Roboters ist der „ATmega88-Mikrocontroller“ der Firma AMTEL. Der Mikrocontroller stellt ausreichend Hardware, Speicher und Geschwindigkeitsressourcen bereit, so dass auch umfangreiche Aufgaben zuverlässig bewältigt werden können.
Das für Praktiker konzipierte Lernpaket vermittelt anschaulich und nachvollziehbar das Zusammenspiel von Mechatronik, Elektronik und Programmierung. Es bringt dem Anwender die spannende Welt der Robotik auf spielerische und experimentelle Weise näher.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Shopping abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.