Munich Wine Company versteigert online Weine für 400.000 Euro

45. Online-Auktion läuft noch bis 18. August

[Münchner Partner, 06.08.2011] Es sei eine der größten Online-Auktionen in der Geschichte der Munich Wine Company und die am besten bestückte aller Zeiten im Sommer – die gerade erst begonnene 45. Weinauktion der MWC schlage schon wieder Rekorde. Bis 18. August 2011, 22 Uhr, haben Weinliebhaber und -sammler Gelegenheit, fast 5.000 Flaschen zu ersteigern – Raritäten und Kultweine aus aller Welt, vor allem natürlich aus Bordeaux, zurück bis ins Jahr 1795.
Von einer „gigantischen“ Online-Auktion“ spricht MWC-Geschäftsführer Stefan Sedlmeyr, zugelassener Auktionator und Diplom-Sommelier UIW. Genau 1.476 Lots kommen demnach beim einzigen rein auf Weinversteigerungen spezialisierten Münchener Auktionshaus virtuell unter den Hammer. Der Auktionswert, gemessen an der Summe der unteren Schätzpreise, belaufe sich dabei auf rund 400.000 Euro.

Foto: Munich Wine Company

Foto: Munich Wine Company

Die teuerste Flasche: „Impérial 1987 Grands Echezeaux“ der Domaine de la Romanée Conti

An der Spitze des Angebotes stehen die „üblichen Verdächtigen“– die großen Weine aus Bordeaux. Einen „Ruf wie Donnerhall“ hätten in der Weinwelt Namen wie Château Lafite Rothschild, Château Mouton Rothschild, Château Cheval Blanc oder Château Pétrus. Höhepunkte unter den Bordeaux-Lots sollen eine Flasche 1945 Pétrus (Schätzpreis 1.900 bis 2.700 Euro), eine Magnum 2008 Lafite Rothschild (3.400 bis 4.360 Euro) und eine Impérial (6 Liter) 2006 Cheval Blanc (5.990 bis 7.240 Euro) sein. Die teuerste Einzelflasche, die bei der 45. Onlineauktion versteigert wird, ist indes eine Impérial (6 Liter) 1987 Grands Echezeaux der Domaine de la Romanée Conti aus dem Burgund. Diese Flasche trägt die laufende Nummer 1; es handelt sich folglich um die erste Flasche, die in diesem Jahrgang von diesem Wein abgefüllt wurde, was ihren Sammlerwert noch erhöht. Eine Besonderheit sei aber auch die Balthazar (12 Liter) der Cuvée Da Capo 2007 von der Domaine du Pégau in Châteauneuf-du-Pape, mit 4.990 bis 6.990 Euro geschätzt – ein „Weinmonument“ auch in der Qualität mit 100 Parker-Punkten.
Die älteste Flasche der Auktion sei eine ganz besondere Rarität – ein Southside Madeira Terrantez von 1795 in perfektem Zustand. Die legendären Süßweine der portugiesischen Atlantikinsel hätten in Bezug auf ihre Reputation sicher schon bessere Zeiten gesehen. Kennern dagegen müsse man nicht lange erklären, um welchen Schatz es sich bei dieser zwischen 1.190 und 1.880 Euro geschätzten Flasche handele.

Weitere Informationen zum Thema:

Munic Wine Company
45. Online Weinauktion / Mittwoch, 27. Juli, 0.01 Uhr bis Donnerstag, 18. August, 22 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region, Shopping abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.