Radio hören wie in den 1960er-Jahren mit dem UKW-Retroradio von Franzis

Bausatz für funktionsfähiges Kofferradio im Originallook der „Sechziger“

[Münchner Partner, 07.03.2011] Radio hören wie in den 1960er-Jahren – das stilechte UKW-Kofferradio bauen Nostalgiker einfach und schnell selbst, mit dem Bausatz „Das UKW-Retroradio zum Selberbauen“ aus dem in Poing ansässigen Franzis Verlag. Das moderne UKW-Radio im nostalgischen Gehäuse empfange lokale und landesweite Radiosender in bester Klangqualität:
Ob Tüftler, Nostalgiker oder Radiofreund – der Radiobausatz mit Platine und allen Bauteilen zum Stecken und Löten lasse sich dank der verständlichen Anleitung leicht zusammenbauen. Auch Nicht-Elektroniker bastelten damit ein voll funktionsfähiges Kofferradio im Originallook der „Sechziger“. Das handliche Gehäuse des UKW-Nostalgieradios präsentiere sich mit der typisch silberfarbenen Lochgitterfront sowie zwei schwarz-silbernen Drehreglern für Frequenz und Lautstärke. Für viele und lange nostalgische Radiostunden sorge der zweistufige Transistorverstärker des UKW-Radios mit mittlerer Lautstärke. Schon zwei 1,5-V-Alkalizellen reichten für 100 Stunden Radioempfang.
Das Komplettpaket „Das UKW-Retroradio zum Selberbauen“ ist unter der ISBN 978-3-645-65040-3 im Handel oder bei ELO erhältlich. Auf der ELO-Plattform des Franzis Verlags erhalten Bastler zudem viele Informationen und wertvolle Praxistipps rund um ihre Radio-Bausätze von erfahrenen Autoren und Radiobauern.

© Franzis Verlag GmbH

© Franzis Verlag GmbH

Radio hören wie vor 50 Jahren: „Das UKW-Retroradio zum Selberbauen“ von Franzis

Weitere Informationen zum Thema:

ELO
Das UKW-Retroradio zum Selberbauen / Nostalgie pur! Faszination wie vor 40 Jahren

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region, Shopping abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.