Samson und der Löwe: Ausstellung im Museum Villa Stuck

Es zeige schon das Plastische und Monumentale des späteren Franz von Stuck

[Münchner Partner, 22.03.2012] Ab sofort gibt es in den Historischen Räumen des Museums Villa Stuck in der Prinzregentenstraße 60 ein weiteres Werk von Franz von Stuck aus dem Besitz des Museums zu besichtigen:
Franz von Stucks frühes Gemälde, das er selbst mit „Samson“ (aus dem Jahr 1890) betitelte, galt seit seiner letzten Erwähnung 1924 als verschollen.
Im „Samson“ zeige sich schon das Plastische und Monumentale des späteren Stuck, bei dem man eher an eine der Arbeiten des Herkules zu denken geneigt sei, als an die Tat des alttestamentarischen Kraftmenschen, kommentierte Stucks Biograph, der Dichter O.J. Bierbaum, das Bild.
Das Gemälde wird im Wechsel mit weiteren Neuerwerbungen der letzten fünf Jahre in den Historischen Räumen ausgestellt. Die Historischen Räume im Museum Villa Stuck sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt vier Euro, ermäßigt zwei Euro.

Weitere Informationen zum Thema:

VILLA STUCK
»Samson und der Löwe«

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.