Spezielles Leseförderprogramm für Jungen: Vorlesen und Klettern in der Kletterhalle

„An die Seile“ als zweite offene Veranstaltung nur für Jungen, um Literatur an ungewöhnlichen Orten zu präsentieren

[Münchner Partner, 27.03.2012] Die Kletterhalle des Männer-Turn-Vereins MTV 1879 am Goetheplatz in München öffnet für die Münchner Stadtbibliothek am 31. März 2012 von 14 bis 15.30 Uhr aus einem recht ungewöhnlichen Anlass – der MTV schickt dann exklusiv für sieben- bis neunjährige Jungen und ihre Väter, Onkel sowie Opas den Klettertrainer Michael Paul in die Wand: Paul gilt als vorlesestark und klettererprobt. Nach einer kurzweiligen Auswahl an Sportgeschichten krönt er die Veranstaltung mit einer Präsentation seiner allerbesten Griffe an der Steilwand. Wer mit Turnschuhen und Sporthose erscheint, kann hinterher die Seile und Griffe gleich selbst ausprobieren.
„An die Seile“ ist die zweite offene Veranstaltung in einer losen Reihe, die nur für Jungen geplant ist und Literatur an ungewöhnlichen Orten präsentiert. Sie findet im Rahmen des Jungen-Leseförderprogramms der Münchner Stadtbibliothek statt. Unter den Titeln „Lesen bis die Knochen klappern“ (bis 13 Jahre) und „be*(t)ween“ (ab 14 Jahre) geht die Stadtbibliothek mit einem breiten, eigens ausgewählten Medien- und einem um das neue Format ergänzten Veranstaltungsangebot speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse von Jungen ein.
Der Eintritt ist kostenlos, die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt. Deshalb ist eine vorherige Anmeldung bei den beiden veranstaltenden Bibliotheken unbedingt erforderlich. Die kostenlosen Teilnahmekarten sind in den Stadtbibliotheken Allach-Untermenzing, bei Martina Schulz unter Tel. (089) 189 32 99 22, und Sendling, bei Bettina Degenhart unter Tel. (089) 74 63 51-0, erhältlich.
Der MTV von 1879 befindet sich in der Häberlstraße 11 b und ist mit den U-Bahnlinien U3, U6 und der Buslinie 58 (Haltestelle Goetheplatz) bequem zu erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.