Täglich frisch: Kuratorenführung durch die Ausstellung über die Großmarkthalle

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums wird die Versorgung der Stadt mit Nahrungsmitteln thematisch aufgegriffen

[Münchner Partner, 20.03.2012] Die Verfügbarkeit von frischem Obst und Gemüse ist für das tägliche Leben selbstverständlich. Über die Wege jedoch, die diese zurücklegen, bevor sie auf dem Wochenmarkt, im Supermarktregal oder auf den Tellern im Restaurant landen, machen sich die Wenigsten Gedanken. Ebenso wird die Unabhängigkeit von den Jahreszeiten, die der globale Handel für den Speiseplan ermöglicht, selten hinterfragt. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Münchner Großmarkthalle wird nun die Versorgung der Stadt mit Nahrungsmitteln thematisch aufgegriffen:
Die Geschichte eines weitgehend unbekannten Handelsplatzes, der Händleralltag und dessen internationale wirtschaftliche Beziehungen sowie die Bedeutung von „24h Freshness“ werden erzählt. Die Kuratorenführung am Donnerstag, dem 22. März 2012 durch die Austellung „Täglich frisch! 100 Jahre Münchner Großmarkthalle“ nimmt auf eine Reise zu den vielfältigen Aspekten dieses Themas mit. Der Treffpunkt ist in der Ausstellung im zweiten Stock des Münchner Stadtmuseums am St.-Jakobs-Platz 1. Der Museumseintritt kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro; die Führungsgebühr beträgt sechs Euro.

Weitere Informationen zum Thema:

Münchner Stadtmuseum
Täglich frisch! 100 Jahre Münchner Großmarkthalle / 15. Februar 2012 bis 15. Juli 2012

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.