Tage Alter Musik 2012: Historische Lauten im Zentrum des Nürnberger Hochschulfestivals

Als Stargast konnte „ECHO“-Preisträger und „Grammy“-Gewinner Björn Colell gewonnen werden

[Münchner Partner, 22.12.2011] Das jährlich stattfindende Festival „Tage Alter Musik“ widmet sich im Jahr 2012 den historischen Lauten: Als Stargast konnte der „ECHO“-Preisträger und „Grammy“-Gewinner Björn Colell gewonnen werden – ein Spezialist und Virtuose auf der Laute.

Foto: Hochschule für Musik Nürnberg

Foto: Hochschule für Musik Nürnberg

Björn Colell: Spezialist und Virtuose auf der Laute

Am 25. Januar 2012 möchte er das Publikum im „Aufseß-Saal“ des Germanischen Nationalmuseums zusammen mit Georg Kallweit, dem Konzertmeister der Akademie für Alte Musik Berlin, mit Werken von Marco Uccellini und Johann Heinrich Schmelzer auf eine „barocke Alpenüberquerung“ mitnehmen. Colell spielt an diesem Abend ein Originalinstrument aus der Sammlung des Museums. Das Konzert wird in Kooperation mit dem Germanischen Nationalmuseum und dem Bayerischen Rundfunk – Studio Franken veranstaltet und ist Teil der Reihe „Musica Antiqua“.
Colell gehört außerdem der Expertenrunde an, die sich am 26. Januar 2012 im Rahmen des neukonzipierten „Forums Historische Musikinstrumente“ mit Vorträgen und Diskussionen dem Thema Laute widmet.
Eröffnet werden die „Tage Alter Musik“ am 18. Januar 2012 im „Heilig-Geist-Saal“ mit der szenischen Aufführung von Georg Friedrich Händels Oper „Rinaldo“. Gesangssolisten und das Barockorchester der Hochschule bieten das Werk in einer Inszenierung von Jan-Richard Kehl und unter der musikalischen Leitung von Hartwig Groth dar.

Weitere Informationen zum Thema:

HOCHSCHULE FÜR MUSIK NÜRNBERG
Tage Alter Musik 2012 (Einleitung)

HOCHSCHULE FÜR MUSIK NÜRNBERG
Tage Alter Musik 2012 / VERANSTALTUNGEN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.