Führung durch die Ausstellung „Typisch München!“

855 jährige Stadtgeschichte facettenreich präsentiert

(18.9.2013) Die Ausstellung „Typisch München!“ im Münchner Stadtmuseum,
St.-Jakobs-Platz 1, präsentiert facettenreich Münchens fast 855-jährige
Stadtgeschichte mit traditionellen und durchaus eigentümlichen Besonderheiten.
Dabei sind Wahrzeichen wie die Türme der Frauenkirche oder die
Moriskentänzer aus dem alten Rathaus von großer Bedeutung und aus
der Stadtchronik nicht wegzudenken. Bei genauerer Betrachtung manch
typischer Lebensart oder von Zeugnissen der Vergangenheit entdeckt man
jedoch auch exotische Einflüsse. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung
am Sonntag, 22. September, um 11 Uhr mit Funda Faust werden typische
Orte und Merkmale Münchens aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.
Gemeinsamkeiten mit anderen Kulturen stehen im Mittelpunkt –
und dabei werden Fragen beantwortet wie: Was haben der Felsendom
und die welschen Hauben der Frauenkirche gemeinsam? Stammt die Isar
aus Athen? Dient das ursprüngliche orientalische Zelt heute auf dem Oktoberfest
als Bierzelt? Treffpunkt ist im Foyer. Der Museumseintritt kostet
4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Die Führungsgebühr beträgt 6 Euro.

Dieser Beitrag wurde unter Region abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.