10 Jahre League of European Research Universities

Ludwig-Maximilians-Universität München ist Teil des LERU-Netzwerks – der Stimme forschungsstarker Universitäten in Europa

[Münchner Partner, 13.05.2012] Die League of European Research Universities (LERU), ein Zusammenschluss von 21 forschungsstarken europäischen Universitäten, feiert 2012 ihr zehnjähriges Bestehen. Diesem 2002 gegründete Netzwerk gehören im deutschsprachigen Raum die Universitäten Freiburg, Heidelberg, München sowie die Universität Zürich an.
Ziel von LERU ist es, die Hochschulbildung und Forschungspolitik auf europäischer Ebene mit Positionspapieren, Analysen und Empfehlungen nachhaltig zu beeinflussen. LERU sei inzwischen als die Interessenvertretung der führenden forschungsintensiven Universitäten Europas anerkannt, sagt Professor Bernd Huber, Präsident der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und seit Mai 2008 „Chairman“ der LERU. Sie würden die Reputation und den Einfluss des Netzwerks intensiv nutzen, um die universitäre Grundlagenforschung weiter zu stärken und langfristige Planungssicherheit zu schaffen. So beteiligten sie sich derzeit etwa aktiv an der Diskussion über die Ausgestaltung des achten Forschungsrahmenprogramm „Horizon 2020“ der Europäischen Kommission.
Mit themenspezifischen Stellungnahmen nimmt LERU Einfluss auf die Gestaltung des europäischen Hochschul- und Forschungsraums, damit den Universitäten optimale Rahmenbedingungen für exzellente Forschung und Lehre geboten werden können. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem Eintreten für Grundlagenforschung als unabdingbare Basis für Innovation und die damit verbundene Notwendigkeit nachhaltiger Investitionen in Grundlagenforschung durch die öffentliche Hand. Bislang hat LERU 33 Positionspapiere an die relevanten Entscheidungsträger auf gesamteuropäischer Ebene gerichtet. Darin bezieht das Netzwerk Stellung zu bedeutenden strategischen Herausforderungen wie etwa zur gesellschaftspolitischen Rolle forschungsintensiver Universitäten, zur Bedeutung ihrer wissenschaftlichen Freiheit und institutionellen Autonomie oder zur Entwicklung effektiver Maßnahmen zur Förderung von Forscherkarrieren.

Weitere Informationen zum Thema:

League of European Research Universities
PUSHING THE FRONTIERS OF INNOVATIVE RESEARCH

10 2002-2012 LERU
About

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Region, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.